Firmengeschichte

Die Geschichte des Unternehmens reicht bis ins Jahr 1958 zurück

1958

Hamax hat sich in den letzten 50 Jahren immer wieder verändert. Die Ursprünge des Unternehmens reichen zurück bis ins Jahr 1958. Damals agierte die Firma noch unter dem Namen Plast&Form. 1978 wurde der Firmenname in Hamax AS geändert. In den 1960er Jahren produzierte Hamax Winterprodukte, beispielsweise einfache Schlitten und Mini-Ski. Mini-Ski werden immer noch verkauft und sind heute noch genauso beliebt wie damals. Im Laufe der Jahre wurden viele Schlitten entwickelt; heute bietet Hamax eine breite Palette von Lenkschlitten und Rodeln, einfachen Schlitten mit Handbremse, Surfer und Rutschmatten.

Der erste Fahrradkindersitz wurde 1981 hergestellt

Der erste Fahrradkindersitz wurde 1981 hergestellt. Hamax ist im Markt für Fahrradkindersitze in Skandinavien führend und einer der größten und bekanntesten Anbieter in Europa. Wir haben diese Position durch Entwicklung und Prüfung unserer Produkte in Absprache mit Zielgruppen und externen Prüfeinrichtungen erarbeitet, damit Sicherheit, Design und Funktionalität während des Entwicklungsprozesses immer berücksichtigt werden. Alle Hamax Fahrradkindersitze sind entsprechend der Europäischen Norm EN 14344 zugelassen und gekennzeichnet. Unsere Produkte sind außerdem phtalatfrei. Unsere Fahrradkindersitze bestehen aus recyclingfähigem Polypropylen (PP).

2007 übernahm Hamax AS das Unternehmen Rocko AB und bietet seit dieser Übernahme eine neue Marke an. 2008 entschied sich Hamax AS, die Eigenproduktion einzustellen und sich auf Vertrieb und Marketing sowie Produktentwicklung zu konzentrieren. Die Hauptniederlassung von Hamax AS befindet sich in Moss, Norwegen, die Entwicklungsabteilung in den Niederlanden.

Hamax gehört zur HTS-Firmengruppe

Hamax ist Teil der HTS-Firmengruppe, zu der auch eine Reihe weiterer, gut bekannter Marken wie BeSafeVoksiEttoSwisseye and Packline.